Heinrich Bullinger

    Aus WISSEN-digital.de

    schweizerischer Reformator; * 18. Juli 1504 in Bremgarten, Kanton Aargau, † 17. September 1575 in Zürich

    trat zum Protestantismus über, nachdem er Martin Luthers Schriften gelesen hatte. Übernahm 1529 das Dekanat in Bremgarten und rief die Gemeinde dort ebenfalls zum Konvertieren auf.

    Er wurde 1531 der Nachfolger Zwinglis als Leiter der reformierten Gemeinden in Zürich. In den Streitfragen des Abendmahls und in der Auseinandersetzung mit den Täufern vertrat Bullinger eine gemäßigte und auf Einigung bedachte Position. Der Reformator beteiligte sich an der Verfassung des 1. Helvetischen Bekenntnisses von 1536, an dem Züricher Übereinkommen von 1549 (Einigung Calvins mit den Zwinglianern) und war alleiniger Verfasser der 2. Helvetischen Konfession 1566 (Abgrenzung gegen das Luthertum).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.