Haselhuhn

    Aus WISSEN-digital.de

    (Bonasa bonasia)

    in Eurasien beheimateter, etwa 35 Zentimeter langer Vogel, der auch in den unterholzreichen Mischwäldern Deutschlands lebt.

    Der Vertreter der Raufußhühner ist farblich nicht auffällig, das Gefieder des Weibchens ist brauweiß gesprenkelt, das Gefieder des Männchens weist außerdem einen weiß umrandeten schwarzen Flecken an der Kehle auf.

    Die Brutdauer beträgt bis zu drei Wochen, und bei den Jungtieren handelt es sich um Nestflüchter.

    Das Haselhuhn ist sehr scheu und kaum zu beobachten.

    Systematik

    Art aus der Unterfamilie der Raufußhühner (Tetraoninae).

    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!