Harzburger Front

    Aus WISSEN-digital.de

    Bezeichnung für den am 11. Oktober 1931 in Bad Harzburg vereinbarten Zusammenschluss von Nationalsozialisten, Stahlhelm, Deutschnationalen (DNVP) und anderen rechten Gruppierungen unter Führung von Hitler und Hugenberg. Neben der grundsätzlichen Ablehnung der Weimarer Republik bestanden ihre konkreten Ziele im Sturz der Regierung unter Brüning und in der Auflösung des Reichstages und des preußischen Landtages. Dieser Zusammenschluss auf der Rechten wurde von der demokratischen Linken mit der Bildung der Eisernen Front (SPD, Gewerkschaften, Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold) beantwortet. Die Harzburger Front zerbrach, als die Deutschnationalen es ablehnten, eine Kandidatur Hitlers für das Amt des Reichspräsidenten zu unterstützen.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!