Harald II. Blaatand (Dänemark)

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer König; * um 920 in Jomsburg, † um 986 in Jomsburg

    Beiname: "Blauzahn";

    Der Sohn Gorms des Alten regierte das Königreich Dänemark zwischen 950 und 986. Im Jahr 960 wurde Harald zum Christentum bekehrt; der Runenstein von Jelling berichtet von seinen Verdiensten um die Christianisierung Dänemarks. Harald unterwarf das südliche Jütland (Norwegen), verlor es aber wieder an Kaiser Otto II. Harald Blauzahn fiel im Kampf mit seinem Sohn Sven Gabelbart. Der Sage nach wurde er von Palnatoki, dem nordischen "Tell", erschossen.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!