Harald (Toni) Schumacher

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußballtorwart und Trainer; * 6. März 1954 in Düren

    Datei:Schumachertoni.jpg
    Toni Schumacher

    Der charismatische Spieler und Trainer zählte zu den besten Torhütern seiner Zeit und ist bis heute eine der populärsten, aber auch kontroversesten Spielerpersönlichkeiten Deutschlands.

    Der gebürtige Westfale kam 1972 zum 1. FC Köln, mit dem er 1978 Deutscher Meister und dreimal Pokalsieger (1977, 1978 und 1983) wurde. Schumachers Karriere bei Köln endete erst im Jahr 1987, als der Verein den Vertrag nach Veröffentlichung seines viel diskutierten Buches "Anpfiff" auflöste. Mit diesem Buch wollte der Torhüter aufdecken, was sich hinter den Kulissen der Fußballszene abspielt (Untertitel: "Enthüllungen über den deutschen Fußball"). Die skandalträchtige Publikation beendete auch seine Karriere als Nationalspieler. Über Schalke 04 wechselte Schumacher 1988 schließlich in die Türkei, zu Fenerbahce Istanbul, wo er bis 1991 unter Vertrag war; einmal gewann er mit dem Team die türkische Meisterschaft (1989).

    Schumachers größter internationaler Erfolg war der Gewinn des Europameistertitels 1980 in Italien. Bei seinen beiden WM-Teilnahmen 1982 und 1986 wurde er mit der deutschen Mannschaft jeweils Vizeweltmeister. Seine herausragenden Torhüterleistungen standen nie zur Diskussion, doch Schumacher sorgte auch für negative Schlagzeilen, so z.B. im Halbfinale bei der WM 1982 gegen Frankreich, als er Patrick Battiston brutal foulte. Der französische Spieler erlitt bei Schumachers Attacke einen Wirbelbruch.

    Nach Beendigung seiner aktiven Zeit begann er eine zweite Karriere als Torwarttrainer, zunächst bei Schalke 04, dann bei Bayern München und ab 1994 bei Borussia Dortmund, wo er von 1996 bis 1998 auch als Co-Trainer tätig war. Mit Dortmund gewann er zweimal die deutsche Meisterschaft (1995 und 1996) und 1997 die Champions-League sowie den Weltpokal. Nach dieser erfolgreichen Station arbeitete er zwischenzeitlich als Chefcoach bei Fortuna Köln (1998 bis 1999), bevor er 2001 ins Trainergespann von Berti Vogts nach Leverkusen berufen wurde. Obwohl sich der Verein Bayer Leverkusen bereits nach Ablauf der Saison wieder von Vogts getrennt hatte, blieb Schumacher bis zu seiner Entlassung 2004 als Torwarttrainer bei Leverkusen.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!