Hans Poelzig

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Architekt; * 30. April 1869 in Berlin, † 14. Juni 1936 in Berlin

    gehörte zu den Pionieren des Neuen Bauens, dessen Entwicklung er als Architekt und Lehrer entscheidend beeinflusst hat. Schüler von K. Schäfer, Lehrer der Akademie Breslau, Stadtbaurat in Dresden, 1923-35 Professor an der Technischen Hochschule Charlottenburg. Er schuf viele Geschäfts- und Industriebauten, repräsentative Konzert- und Theaterbauten u.a. Seine Entwürfe - viele konnten nicht ausgeführt werden - zeugen von starker bildnerischer Fantasie und sind Dokumente des Expressionismus in der Architektur.

    Hauptwerke: Geschäftshaus aus Eisenbeton (1910, Breslau), Chemische Fabrik Luban bei Posen (1911-12), Großes Schauspielhaus Berlin (1919), Festspielhaus Salzburg (Entwurf 1920-21), Verwaltungsgebäude I. G. Farben, Frankfurt-Höchst (1928-30), Rundfunkhaus Berlin (1929-31).

    Schriften: "Der Architekt" (1931), "Gesammelte Schriften und Werke" (1970).

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!