Hans Oster

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher General; * 9. August 1888 in Dresden, † 9. April 1945 im Konzentrationslager Flossenbürg

    Datei:Wk 452.jpg
    Hans Oster, Generalmajor

    seit Oktober 1933 war Oster in der Abwehrabteilung des Reichswehrministeriums tätig. Seit 1939 Abteilungschef im "Amt Ausland/Abwehr" im OKW (Oberkommando der Wehrmacht).

    Oster war der "technische Mittelpunkt" der Widerstandsbewegung, der zum Beispiel Verbindungen zwischen militärischen und zivilen Widerstandsgruppen herstellte. Schon 1939/1940 hatte Oster Niederländer und Norweger vor geplanten deutschen Angriffen gewarnt.

    Am 21. Juli 1944 verhaftet, wurde Oster im April 1945 gemeinsam mit seinem ehemaligen Chef Canaris hingerichtet.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!