Hans Oster

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher General; * 9. August 1888 in Dresden, † 9. April 1945 im Konzentrationslager Flossenbürg

    Datei:Wk 452.jpg
    Hans Oster, Generalmajor

    seit Oktober 1933 war Oster in der Abwehrabteilung des Reichswehrministeriums tätig. Seit 1939 Abteilungschef im "Amt Ausland/Abwehr" im OKW (Oberkommando der Wehrmacht).

    Oster war der "technische Mittelpunkt" der Widerstandsbewegung, der zum Beispiel Verbindungen zwischen militärischen und zivilen Widerstandsgruppen herstellte. Schon 1939/1940 hatte Oster Niederländer und Norweger vor geplanten deutschen Angriffen gewarnt.

    Am 21. Juli 1944 verhaftet, wurde Oster im April 1945 gemeinsam mit seinem ehemaligen Chef Canaris hingerichtet.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!