Hans Jeschonnek

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher General; * 9. April 1899 in Hohensalza, Posen, † 18. August 1943 in Goldap

    Hans Jeschonnek war im Ersten Weltkrieg bei den Fliegern. Später war er bei der Reichswehr an der heimlichen Luftrüstung beteiligt und im Frühjahr 1934 Staffelführer einer der ersten Kampffliegerstaffeln der Luftwaffe. Jeschonnek wurde am 1. Februar 1939 Generalstabschef der Luftwaffe und war damit maßgeblich an allen militärischen Planungen beteiligt. Nach der Katastrophe von Stalingrad und den schweren Bombenangriffen auf deutsche Städte, insbesondere auf Hamburg (Ende Juli 43), nahm sich Jeschonnek im ostpreußischen Hauptquartier der Luftwaffe das Leben, nachdem seine Forderungen nach massivem Ausbau der Jagdabwehr abgelehnt worden war.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!