Hans Bernhard Scharoun

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Architekt; * 20. September 1893 in Bremen, † 25. November 1972 in Berlin

    führender Vertreter des Neuen Bauens. Studium 1912-14 an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg, hatte in den 20er Jahren Beziehungen zum Architekten-Kreis um Bruno Taut, lehrte 1925-32 an der Akademie in Breslau, seitdem in Berlin tätig. Scharoun wurde 1945 Leiter der Abteilung Bauwesen, 1947-60 Professor für Städtebau an der Technischen Universität Berlin. Seine Bauweise geht vom Innenraum aus, die äußere Gestaltung ist davon abhängig.

    Werke: Beteiligt an der Weißenhofsiedlung, Stuttgart (1927), Wohnheim für die Ausstellung Wohnen und Werken, Breslau (1928), Siedlung Charlottenburg-Nord, Berlin (1955-56), Neue Philharmonie in Berlin (1960-63), Deutsches Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven (erbaut 1970-75).

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!