Hans Albers

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler; * 22. September 1891 in Hamburg, † 24. Juli 1960 bei Starnberg

    Hans Albers als »Münchhausen« im gleichnamigen Film

    Nach einem Engagement am Schillertheater in Hamburg-Altona und Auftritten als Sänger und Alleinunterhalter an verschiedenen Berliner Bühnen begann Albers' eigentliche Karriere mit einer Nebenrolle im ersten deutschen Tonfilm "Der blaue Engel" (1930). Bereits hier wurde er auf die Rolle des Draufgängers festgelegt, in der er später immer wieder glänzte. Albers war auch der Hauptdarsteller des ersten deutschen Farbfilms "Münchhausen" (1942). Seine Popularität blieb auch in der Nachkriegszeit erhalten.

    Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Große Freiheit Nummer 7" (1943/44) und "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" (1956) mit dem gleichnamigen Lied.

    Filme (Auswahl)

    1930 - Der blaue Engel (Regie: J. v. Sternberg)

    1942 - Münchhausen

    1943/44 - Große Freiheit Nummer 7

    1956 - Auf der Reeperbahn nachts um halb eins


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.