Hans Albers

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler; * 22. September 1891 in Hamburg, † 24. Juli 1960 bei Starnberg

    Datei:Munc0454.jpg
    Hans Albers als »Münchhausen« im gleichnamigen Film

    Nach einem Engagement am Schillertheater in Hamburg-Altona und Auftritten als Sänger und Alleinunterhalter an verschiedenen Berliner Bühnen begann Albers' eigentliche Karriere mit einer Nebenrolle im ersten deutschen Tonfilm "Der blaue Engel" (1930). Bereits hier wurde er auf die Rolle des Draufgängers festgelegt, in der er später immer wieder glänzte. Albers war auch der Hauptdarsteller des ersten deutschen Farbfilms "Münchhausen" (1942). Seine Popularität blieb auch in der Nachkriegszeit erhalten.

    Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Große Freiheit Nummer 7" (1943/44) und "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" (1956) mit dem gleichnamigen Lied.

    Filme (Auswahl)

    1930 - Der blaue Engel (Regie: J. v. Sternberg)

    1942 - Münchhausen

    1943/44 - Große Freiheit Nummer 7

    1956 - Auf der Reeperbahn nachts um halb eins


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.