Hannes Alfvén

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Physiker; * 30. Mai 1908 in Norrköping, † 2. April 1995 in Djursholm bei Stockholm

    Arbeiten zur Plasmaphysik; erhielt 1970 den Nobelpreis für Physik.

    Alfvén widmete seine Forschung der Untersuchung von Plasmen in Magnetfeldern.

    Seine Arbeiten waren deshalb so wichtig, da 99% der gesamten existierenden Materie aus Plasmen bestehen, die anders als feste, flüssige oder gasförmige Stoffe reagieren. Seine Arbeiten legten die Grundlage zur Gewinnung von Energie bei der Kernfusion solcher Plasmen. Bei der Wechselwirkung von Plasmen mit Magnetfeldern entstehen dann die nach ihm benannten Alfven-Wellen.

    Kalenderblatt - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.