Han van Meegeren

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Maler und Lithograf; * 10. Oktober 1889 in Deventer, † 30. Dezember 1947 in Amsterdam

    eigentlich: Henricus Antionius van Meegeren;

    unbedeutender Künstler, aber genialer Bilderfälscher, der sich seit Anfang der 1930er Jahre auf Fälschungen alter Holländer, besonders Vermeers, verlegte, die lange Zeit unentdeckt blieben und hervorragende Plätze in großen Bildersammlungen einnahmen. Insgesamt wurden acht Fälschungen Vermeers, zwei Pieter de Hoochs, zwei Frans Hals' und eine Ter Borch festgestellt.

    Werkbeispiel: "Emmausjünger" (1937, als Vermeer für das Museum Boymans in Rotterdam erworben).

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!