Hallstein-Doktrin

    Aus WISSEN-digital.de

    nach dem Staatssekretär im Auswärtigen Amt Walter Hallstein benannte und 1955 formulierte Politik der Nichtanerkennung der DDR. Die Bundesregierung erklärte es zum Grundsatz, die diplomatischen Beziehungen zu solchen Ländern abzubrechen oder gar nicht erst aufzunehmen, die diplomatische Beziehungen zur DDR unterhielten (Ausnahme UdSSR). Auf diese Weise sollte der Anspruch der Bundesrepublik demonstriert werden, ganz Deutschland völkerrechtlich zu vertreten, und die DDR international isoliert werden. Die Hallstein-Doktrin erwies sich jedoch zunehmend als Hindernis bei den Bemühungen um ein entspannteres Verhältnis zu den Ostblockstaaten; mit dem Moskauer Vertrag von 1970 und dem Grundlagenvertrag 1972 wurde sie endgültig aufgegeben.

    KALENDERBLATT - 6. Mai

    1757 Die Schlacht bei Prag ist eine der ersten großen Schlachten des Siebenjährigen Krieges.
    1937 Das Luftschiff "Hindenburg" explodiert in Lakehurst. Mit dieser Katastrophe endet das Zeitalter der Luftschifffahrt.
    1952 Das Deutschlandlied wird Nationalhymne der Bundesrepublik. Die Musik stammt von Joseph Haydn, der Text von A. H. Hoffmann von Fallersleben.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!