Halbaffen

    Aus WISSEN-digital.de

    (Prosimiae)

    Halbaffen sind besonders über die tropischen Gebiete der Erde verbreitet. Die größte Artenvielfalt findet man in Madagaskar.


    Die meist nachtaktiven Tiere besitzen affenähnliche Gliedmaßen, große Augen und einen fuchsähnlichen Kopf. Halbaffen sind eine vielgestaltige Gruppe von Tieren, die Körpergrößen zwischen 15 Zentimetern bis hin zu knapp einem Meter erreichen.

    Die moderne Zoologie hat die Aufteilung in Halbaffen und Affen heute jedoch weitgehend abgeschafft und unterteilt nun je nach einem Streifen zwischen Nase und Mund in Haplorhini und Strepsirhini. Diese Systematik ist allerdings genauso umstritten wie die alte, weshalb hier die alte beibehalten werden soll.

    Systematik

    Unterordnung aus der Ordnung der Herrentiere (Primates) mit den Teilordnungen:

    Spitzhörnchenartige (Scandentia)

    Koboldmakiartige (Tarsiiformes)

    Lemurenartige (Lemuriformes)

    Loriartige (Lorisiformes)

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!