Hakengimpel

    Aus WISSEN-digital.de

    (Pinicola enucleator)

    Der Hakengimpel ist über den Norden Eurpoas und Asiens verbreitet, wo er sich bevorzugt in lichten Nadel- und Laubwäldern aufhält.

    Er erreicht eine Körperlänge von bis zu 20 Zentimetern, das Gefieder des Männchens ist rötlich gefärbt, das des Weibchens ist eher grünlich. Der große Singvogel lässt sich auch an seinen braunen Flügeln mit der weißen Bänderung leicht erkennen.

    Hakengimpel ernähren sich vorwiegend von Beeren, Knospen und Früchten, die sie am Boden auflesen oder in den Bäumen sammeln. Ihre Bewegungen wirken dabei plump.

    Im Mai oder Juni legt das Weibchen bis zu sechs grünlich gefleckte Eier. Nach etwa zwei Wochen schlüpfen die Jungvögel, die nach weiteren zwei Wochen flügge werden.

    Systematik

    Art aus der Unterfamilie der Stieglitzverwandten (Carduelinae).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. März

    1229 Kaiser Friedrich II. krönt sich zum König von Jerusalem.
    1848 Preußische Truppen feuern in die vor dem Berliner Schloss versammelte Menge. Daraufhin errichten demokratische Revolutionäre Straßensperren.
    1901 In Deutschland wird der ersten Frau die Approbation als Arzt ausgesprochen.