Hahnenfußgewächse

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ranunculaceae)

    Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Hahnenfußartigen.

    Die meisten Hahnenfußgewächse bilden halbhohe Kräuter oder Stauden mit rosettenartigen Blüten; viele Arten produzieren Alkaloide und sind giftig. Die meisten Arten gedeihen auf der nördlichen Erdhalbkugel in gemäßigten Breiten.

    Zu den Hahnenfußgewächsen gehören die verschiedenen Arten der Nieswurz, Akelei, Adonisröschen und Rittersporn.

    Die verschiedenen Arten aus der Gattung Hahnenfuß haben glänzende gelbe Blüten und mehrfach zerteilte Blätter. Zu ihnen gehört die Sumpfdotterblume und der Kriechende Hahnenfuß, der häufig auf Wiesen wächst.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.