Gustav Husák

    Aus WISSEN-digital.de

    slowakischer Politiker; * 10. Januar 1913 in Dúbravka (Slowakei), † 18. November 1991 in Preßburg

    Datei:Husak G.jpg
    Gustav Husák

    seit 1933 Mitglied der Kommunistischen Partei (KP). Ab 1945 Partei- und Regierungsämter, 1951 verhaftet und zu lebenslanger Haft verurteilt, 1960 begnadigt, 1968 stellvertretender Ministerpräsident.

    Beim Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes distanzierte sich Husák von Dubcek. Seit 1969 Parteichef und Präsidiumsmitglied der KP, seit 1975 Staatspräsident der Tschechoslowakei.

    Trat 1987 vom Amt des Generalsekretärs der KP zurück; im Dezember 1989 auch Rücktritt als Staatsoberhaupt.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!