Grimma

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in Sachsen; ca. 19 000 Einwohner.

    Historische Altstadt mit Schloss und Frauenkirche (13. Jh.); Maschinenbau.

    Geschichte

    Markgraf Otto der Reiche ließ ab 1170 planmäßig eine Siedlung anlegen (ihr waren bereits einige slawische Siedlungen vorangegangen). 1200 wurde Grimma erstmals urkundlich erwähnt, 1292 erhielt die Siedlung das Stadtrecht. Ende des 13. Jh.s entstand ein Augustiner-Eremiten-Kloster in Grimma (Neubau der Kirche 1435); 1550 wurde in dem inzwischen aufgegebenen Kloster die Schule St. Augustin gegründet. Nach einem Brand wurde 1442 das Rathaus neu erbaut. Das Schloss wurde im 15. Jh. errichtet (es muss ihm eine ältere Anlage vorausgegangen sein).

    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!