Grigori Alexandrowitsch Potemkin

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Feldmarschall; * 24. September 1739 in Tschischowo, † 16. Oktober 1791 in Jassy

    Datei:Potemkin g.jpg
    Grigori Alexandrowitsch Potemkin

    Fürst von Taurien, Geliebter und Günstling Katharinas II., Oberbefehlshaber im Türkenkrieg, Eroberer und Kolonisator der Krim (1783) und des Schwarzmeergebietes.

    Potemkin gründete die Städte Cherson, Jekaterinoslaw, Nikolajew, Sewastopol, Feodosia. Durch den Bau einer Flotte sicherte er die Schwarzmeergebiete.

    Als die Kaiserin 1787 die erschlossenen neuen Provinzen besichtigte, verstand es Potemkin, laut einer Anekdote, sie über die noch nicht überall durchgeführte Kolonisation hinwegzutäuschen, die (nicht existierenden) "potemkinschen Dörfer" (gemalte Dorffassaden) wurden sprichwörtlich für Trugbilder, Vorspiegelung falscher Tatsachen, Blendwerk.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!