Graureiher

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ardea cinerea)

    Datei:Tier 8163.jpg
    Amerikanischer Graureiher

    in Eurasien und Afrika in flachen Gewässern lebender Stelzvogel, der bis zu einen Meter groß wird. Sein Gefieder ist grau gefärbt, der Kopf ist weiß, und die Federn am Hinterkopf sind schwarz.

    Graureiher ernähren sich von Fischen, Fröschen und kleinen Säugetieren, die sie auf die für Reiher typische Art erbeuten. Sie brüten in großen Kolonien auf Bäumen und auch im Schilf. Die Nistplätze werden über Jahre immer wieder bezogen.

    Der Graureiher ist die häufigste Reiherart in Mitteleuropa.

    Systematik

    Art aus der Familie der Reiher (Ardeidae).

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!