Grand Canyon

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:38043.jpg
    Der Grand Canyon in Arizona

    Tal in Arizona, USA.

    Datei:Gran0001.jpg
    Der Grand Canyon, vom Colorado gegraben

    Der Coloradofluss hat diese tiefe Schlucht in das Tafelland des Coloradoplateaus geschnitten. Der Grand Canyon ist etwa 350 km lang, bis zu 1 800 m tief und zwischen sechs und 29 km breit. Er ist das Ergebnis eines bereits 6 000 000 Jahre andauernden Erosionsprozesses und gehört zu den berühmtesten Landschaften der Welt. Besonders sehenswert ist der Grand Canyon Nationalpark, der 1919 gegründet wurde (bereits 1908 wurde der Grand Canyon zum National Monument erklärt). Das Klima im Grand Canyon ist extrem (hohe Temperaturschwankungen). Die Vegetation ist spärlich mit Wüstenpflanzen und anspruchslosen Nadelhölzern wie Kiefern.

    In den Jahren 1999, 2004 und 2008 wurde der Grand Canyon geflutet. Die Flutungen sollen unter anderem das Öko-System der Schlucht beleben.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!