Grand Canyon

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:38043.jpg
    Der Grand Canyon in Arizona

    Tal in Arizona, USA.

    Datei:Gran0001.jpg
    Der Grand Canyon, vom Colorado gegraben

    Der Coloradofluss hat diese tiefe Schlucht in das Tafelland des Coloradoplateaus geschnitten. Der Grand Canyon ist etwa 350 km lang, bis zu 1 800 m tief und zwischen sechs und 29 km breit. Er ist das Ergebnis eines bereits 6 000 000 Jahre andauernden Erosionsprozesses und gehört zu den berühmtesten Landschaften der Welt. Besonders sehenswert ist der Grand Canyon Nationalpark, der 1919 gegründet wurde (bereits 1908 wurde der Grand Canyon zum National Monument erklärt). Das Klima im Grand Canyon ist extrem (hohe Temperaturschwankungen). Die Vegetation ist spärlich mit Wüstenpflanzen und anspruchslosen Nadelhölzern wie Kiefern.

    In den Jahren 1999, 2004 und 2008 wurde der Grand Canyon geflutet. Die Flutungen sollen unter anderem das Öko-System der Schlucht beleben.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.