Gründelwale

    Aus WISSEN-digital.de

    (Monodontidae)

    auch: Narwale und Belugas;

    Gründelwale sind vor allem in den arktischen Gebieten unserer Ozeane verbreitet, wo man sie sowohl im offenen Wasser als auch an den Küsten finden kann. Sie erreichen eine Körperlänge von bis zu sechs Metern, besitzen keine Rückenflosse und sind von relativ heller Grundfarbe. Kennzeichnend sind auch die kurze Schnauze und eine stark gewölbte, steile Stirn.

    Gründelwale ernähren sich vornehmlich von Kopffüßern, Krebstieren sowie kleineren Fischen.

    Vermehrung und Fortpflanzungsverhalten sind bei den beiden heute noch vorkommenden Arten sehr verschieden.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Zahnwale (Odontoceti).

    Arten:

    Beluga oder Weißwal (Delphinapterus leucas)

    Narwal (Monodon monoceros)

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!