Globalisierung

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "auf die ganze Erde bezogen")

    in den 1960er Jahren geprägter Begriff, der die zunehmende internationale Verflechtung der Volkswirtschaften zur Weltwirtschaft beschreibt. Ursprünglich aus dem Wirtschaftssektor stammend, wird der Begriff "Globalisierung" zunehmend auch auf Kultur und Politik übertragen und angewendet.

    Hervorgerufen wird die Globalisierungstendenz vor allem durch die rasche Weiterentwicklung von Informations-, Kommunikations- und Transporttechnologien. Durch immer spezialisiertere Arbeitsteilungsprozesse sowie komplizierte Logistik können multinationale Unternehmen und Forschungsinstitute den ihren Bedürfnissen optimal angepassten Standort weltweit aussuchen und so kostengünstiger produzieren. Verstärkt wird die Tendenz durch regionale oder international-sektorale Wirtschaftsbündnisse wie ASEAN, die EG, MERCOSUR u.a.

    Aufgrund der Vernetzung der Märkte wirken sich nationale Maßnahmen weit über die Grenzen des Einzelstaats hinaus aus. Dadurch reagieren die nationalen Märkte stärker auf Ereignisse in anderen Regionen und verlieren so an Autonomie und Stabilität.

    Vergleiche auch Weltwirtschaftsforum und Weltsozialforum.

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!