Globalisierung

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "auf die ganze Erde bezogen")

    in den 1960er Jahren geprägter Begriff, der die zunehmende internationale Verflechtung der Volkswirtschaften zur Weltwirtschaft beschreibt. Ursprünglich aus dem Wirtschaftssektor stammend, wird der Begriff "Globalisierung" zunehmend auch auf Kultur und Politik übertragen und angewendet.

    Hervorgerufen wird die Globalisierungstendenz vor allem durch die rasche Weiterentwicklung von Informations-, Kommunikations- und Transporttechnologien. Durch immer spezialisiertere Arbeitsteilungsprozesse sowie komplizierte Logistik können multinationale Unternehmen und Forschungsinstitute den ihren Bedürfnissen optimal angepassten Standort weltweit aussuchen und so kostengünstiger produzieren. Verstärkt wird die Tendenz durch regionale oder international-sektorale Wirtschaftsbündnisse wie ASEAN, die EG, MERCOSUR u.a.

    Aufgrund der Vernetzung der Märkte wirken sich nationale Maßnahmen weit über die Grenzen des Einzelstaats hinaus aus. Dadurch reagieren die nationalen Märkte stärker auf Ereignisse in anderen Regionen und verlieren so an Autonomie und Stabilität.

    Vergleiche auch Weltwirtschaftsforum und Weltsozialforum.

    KALENDERBLATT - 9. März

    1796 Hochzeit zwischen [[Napoleon Bonaparte[[ und Joséphine de Beauharnais.
    1945 Der Film "Kinder des Olymp" von Marcel Carné kommt in die französischen Kinos.
    1957 Die Eisenhower-Doktrin erlaubt das militärische Eingreifen der USA auf Ersuchen eines Landes, auch wenn kein unmittelbarer Angriff auf die USA bevorsteht.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!