Girlitz

    Aus WISSEN-digital.de

    (Serinus serinus)

    Der Girlitz ist über weite Gebiete Europas, nicht aber auf den Britischen Inseln und in Skandinavien verbreitet. Er hält sich bevorzugt in Gärten und Parklandschaften auf.

    Die Vögel erreichen eine Körperlänge von bis zu 12 Zentimetern und sind vor allem an ihrem gelben Bürzel zu erkennen. Der übrige Körper ist graubraun gefärbt und mit vielen gelben Bändern versehen.

    Der Girlitz ernährt sich vornehmlich von Körnern und Samen, frisst aber ab und zu auch Insekten.

    Zweimal im Jahr legt das Weibchen bis zu sechs Eier in ein gut verborgenes Nest. Nach etwa zwei Wochen schlüpfen aus den hellblauen, gefleckten Eiern die Jungvögel, die nach weiteren zwei Wochen flügge werden.

    Systematik

    Art aus der Unterfamilie der Stieglitzartigen (Carduelinae).

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!