Giovanni Sodoma

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 1477 in Vercelli, † 15. Februar 1549 in Siena

    bedeutender Meister der Hochrenaissance, ausgebildet in der piemontesischen Schule des Spanzotti in Vercelli, kam um 1500 nach Mailand, wo er die für seine Kunst entscheidende Einwirkung Leonardos empfing. 1501 nach Siena, doch wurde sein Aufenthalt unterbrochen durch Abstecher nach Rom und in die Lombardei, seit 1525 dauernd in Siena. In seiner Kunst von Leonardo beeinflusst, später auch von Raffael. Gelegentlich nimmt seine Malerei manieristische Züge an. Er malte große Freskenwerke und meist kirchliche Tafelwerke.

    Hauptwerke: Fresken: in Santa Anna in Camprena bei Pienza (1503-07). 24 Fresken zur Legende des heiligen Benedikt im Kloster Monte Oliveto bei Asciano (seit 1505); zwei Fresken aus der Alexandergeschichte, in der Villa Farnesina, Rom (seit 1508); in der Kapelle der heiligen Katharina in San Domenico zu Siena (seit 1518): Tafelbilder: "Kreuzabnahme" (1505, Siena, Pinacoteca Nazionale); "Anbetung der Heiligen Drei Könige" (1505, Siena, S. Agostino). "Hl. Sebastian" (Florenz, Galleria Pitti). "Opfer Abrahams" (1542, Pisa, Dom).

    KALENDERBLATT - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!