Giovanni Arduino

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Geologe und Mineraloge; * 16. Oktober 1714 in Caprino Veronese, † 21. Oktober 1795 in Venedig

    Von seinen Zeitgenossen wurde er "Vater der Geologie" genannt. Arduino war Professor in Padua und Venedig und entwickelte wichtige Theorien über die geologische Entwicklung der Erde, die z.T. bis heute gültig sind. Unter anderem vertrat er die Ansicht, dass die Erdgeschichte von zahlreichen einschneidenden Veränderungen geprägt ist, die bis heute weiterwirken. Arduino begründete Gesteinsumwandlungen mit dem hohen Druck und der hohen Temperatur im Erdinneren. Des Weiteren befasste er sich mit Gebirgsbildung, er unterschied primäre, sekundäre, tertiäre und quartäre Gebirge, wobei man die Begriffe Tertiär und Quartär für geologische Formationen übernahm, und erstellte eine Einteilung der Erdzeitalter.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!