Geschwür

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Ulcus;

    ein tief greifender Defekt, also ein Loch an der Oberfläche deckender Gewebe (Haut, Mund- und Magendarm-, Urogenital- und respiratorische Schleimhaut). Dieser Defekt entsteht, wenn ein entzündlicher Prozess, eine Geschwulst oder der Verschluss einer Arterie zum Absterben eines mehr oder weniger an der Oberfläche der genannten Deckgewebe gelegenen Gewebeteiles führen. Man unterscheidet je nach Ort und Ursache verschiedene Geschwüre: Bein-, Magen-, Zungen- und Hornhautgeschwür. Einen durch eine Verletzung entstandenen Defekt nennt man Wunde. Ein Geschwür heilt immer mit einer Narbe ab.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!