Geronimo Cardano

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Mathematiker, Naturphilosoph und Arzt; * 24. September 1501 in Pavia, † 21. September 1576 in Rom

    alias: Hieronymus Cardanus;

    in Pavia geboren, studierte Geronimo Cardano dort und in Padua, lebte dann in Sacco unweit Pavia und ging 1534 als Professor der Mathematik nach Mailand, wo er sich als Lehrer der Heilkunde und praktischer Arzt großen Ruhm erwarb. 1547 hielt er medizinische Vorlesungen in Pavia, 1552 ging er nach Schottland, um den Erzbischof Hamilton ärztlich zu behandeln; 1559 wurde er Professor der Medizin in Pavia, 1562 in Bologna. 1570 wurde er infolge einer unbegründeten Anklage sechs Monate gefangen gehalten; seitdem lebte er in Rom als Pensionär des Papstes.

    Geronimo Cardano beschäftigte sich mit der Algebra und verfasste Arbeiten zur mathematischen Wahrscheinlichkeit. Außerdem lehrte er, dass die Welt von beseelter Urmaterie erfüllt sei. Er beschäftigte sich auch mit der Mechanik und versuchte, so die Natur zu verstehen. Die "kardanische Formel", die die Auflösung von Gleichungen 3. Grades ermöglicht, wird Cardano vermutlich fälschlicherweise zugeschrieben. Cardano löste Gleichungen 4. Grades und veröffentlichte die Formel zur Lösung kubischer Gleichnisse. Seine naturwissenschaftlichen und philosophischen Leistungen enthalten zwei Schriften: "De subtilitate" und "De rerum varietate".

    Auch die kardanische Aufhängung ist nach Cardano benannt. Diese Vorrichtung ermöglichte es, dass der aufgehängte Gegenstand, z.B. Kompass, Uhr oder Lampe, selbst auf hoher See seine ursprüngliche Position beibehielt, da die Aufhängung alle Bewegungen ausgleichen konnte. Sie besteht aus zwei konzentrischen Ringen von fast gleichem Durchmesser, die ineinander liegen und von senkrecht zueinander stehenden Drehachsen beweglich miteinander verbunden sind.

    Ein kardanisches Gelenk (Kardanwelle) ist die bewegliche Verbindung von zwei starren Antriebswellen, die in beliebigem Winkel zueinander arbeiten können. Es wird z.B. beim Automobil angewandt.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!