George Berkeley

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Philosoph und Theologe; * 12. März 1685 in Dysert Castle, † 14. Januar 1753 in Oxford

    seit 1734 Bischof von Cloyne. Berkeley wurde durch radikale erkenntnistheoretische Auffassungen zu einem bedeutenden Vertreter des Empirismus (Sensualismus). Der Philosoph leugnete eine von der Wahrnehmung unabhängige Existenz der Dinge. Dadurch aber, dass Gott immer alle Dinge gleichzeitig wahrnehme, werde die Existenz der Dinge trotzdem gewährleistet. Ein Gedankengang, aus dem Berkeley auch einen Gottesbeweis ableitete.

    Werke: "Eine neue Theorie über die Gesichtswahrnehmung" (1709), "Über die Prinzipien menschlicher Erkenntnis" (1710; eine vereinfachende Fassung erschien 1713 unter dem Titel "Drei Dialoge zwischen Hylas und Philonous").


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.