Georg von der Vring

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller und Maler; * 30. Dezember 1889 in Brake, † 1. März 1968 in München

    Der Lyriker und Erzähler wollte ursprünglich Maler werden. Schriftstellerischen Erfolg brachte ihm sein im Ersten Weltkrieg spielender Roman "Soldat Suhren" (1927), der auch im Ausland als überzeugendstes deutsches Kriegsbuch eingeschätzt wurde. Unterschiedlich im literarischen Niveau sind weitere Romane über Kriegs- und Heimkehrerschicksale (unter anderem "Der Wettlauf mit der Rose", 1932) sowie über Themen aus der Geschichte ("Der Büchsenspanner des Herzogs", 1937). In der Erzählung "Der Goldhelm" (1938) setzte sich von der Vring noch kurz vor dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung ein. Die eigentliche Stärke des Dichters lag in stimmungsvoller, liedhafter Lyrik. Im März 1968 wurde Georg von der Vring tot aus der Isar geborgen.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.