Georg Leo Graf von Caprivi

    Aus WISSEN-digital.de

    preußischer General und Politiker; * 24. Februar 1831 in Charlottenburg, † 6. Februar 1899 in Skyren an der Oder

    zuerst Stabsoffizier in den Kriegen 1864, 1866 und 1870/71; 1883/88 Chef der Admiralität.

    1890 bis 1894 war Caprivi als Nachfolger Bismarcks Reichskanzler ("Neuer Kurs"). Er lehnte die Erneuerung des geheimen Rückversicherungsvertrages mit Russland ab, erwarb Helgoland im Austausch gegen Sansibar und leitete eine neue Handelspolitik (Senkung der Agrarzölle) ein. Seine Politik wurde von den Alldeutschen und den agrarischen Schutzzöllnern heftig angefeindet. Am 26. Oktober 1894 trat Caprivi vom Amt des Reichskanzlers zurück

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.