Geldpolitik

    Aus WISSEN-digital.de

    Regelung des Geldangebots durch die Notenbank zur Gewährleistung der inneren und äußeren Sicherheit der Währung. Seit der Vollendung der europäischen Währungsunion ist dem Europäischen Währungsinstitut die Sicherung der Stabilität der Währung übertragen. Die Leitlinien der europäischen Geldpolitik werden durch die Europäische Zentralbank (EZB) festgelegt und durch die nationalen Zentralbanken (in der Bundesrepublik Deutschland die Deutsche Bundesbank) in den einzelnen Mitgliedsstaaten umgesetzt. Das Ziel der Geldpolitik besteht in der Ausrichtung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage an den Produktionsmitteln der Volkswirtschaft; Mittel dazu sind Festlegung der Diskontsätze, Offenmarktpolitik und Mindestreserven.

    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!