Gaviale

    Aus WISSEN-digital.de

    (Gavialidae)

    Heute gibt es von der ursprünglich artenreichen Familie der Gaviale nur noch eine Art, nämlich den Ganges-Gavial, der nur in Indien zu finden ist und sich dort vornehmlich an den Flüssen Ganges, Indus und Brahmaputra aufhält.

    Der Gavial erreicht eine Körperlänge von bis zu sieben Metern, die meisten Exemplare sind jedoch wesentlich kürzer. Das auffälligste Kennzeichen des Gavials ist seine äußerst langgezogene, sehr schmale Schnauze, die deutlich vom Rest des Kopfes abgesetzt ist. Nur die Nase ist etwas breiter und befindet sich auf einem knolligen Höcker, so dass das Krokodil auch dann atmen kann, wenn es im Wasser liegt.

    Der Gavial ernährt sich vornehmlich von Vögeln, Fischen und kleineren Säugetieren.

    Wie alle anderen Krokodile legt das Weibchen Eier, aus denen nach etwa zehn Wochen die Jungtiere schlüpfen. Ihre Schnauze ist im Vergleich zu der des ausgewachsenen Gavials noch relativ kurz ist.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Krokodile (Crocodylia).

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!