Garth Brooks

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Countrymusiker; * 7. Februar 1962 in Tulsa

    Durch sein Album "Ropin' the Wind" (1991) wurde Garth Brooks international bekannt. Er erhielt 1991 den Grammy und wurde bald einer der erfolgreichsten Countrysänger der 90er Jahre. 1997 erhielt er erneut den Grammy, diesmal zusammen mit Trisha Yearwood, die er später heiratete. Um sich seinen Kindern widmen zu können, verkündete er im Jahr 2001 seinen Rückzug aus dem Musikgeschäft.

    Lieder: "Much Too Young", "If Tomorrow Never Comes" u.a.

    Alben (Auswahl)

    1989 - Garth Brooks

    1990 - No Fences

    1991 - Ropin' the Wind

    1992 - Beyond the Season

    1992 - The Chase Liberty

    1993 - In Pieces

    1995 - Fresh Horses

    1997 - Sevens
    

    1999 - In the Life of Chris Gaines

    2001 - Scarecrow

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.