Ganges

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Ganga;

    Datei:595005.jpg
    Der Ganges in Indien
    Datei:595082.jpg
    Heilige Kühe am Ganges

    größter Strom in Vorderindien mit einer Länge von 2 700 km. Der Ganges entspringt im Himalaja und mündet in den Golf von Bengalen. Zusammen mit dem Brahmaputra bildet er eines der größten Flussdeltas der Welt. Das Flussdelta wird teilweise landwirtschaftlich genutzt, weil der Boden hier außerordentlich fruchtbar ist. Allerdings kommt es hier häufig zu Wirbelstürmen und Überflutungen. Große Teile des Deltas sind sumpfig.

    Abholzungen in großem Umfang am Oberlauf des Flusses gefährden das natürliche Gleichgewicht. Es kommt zu verstärkten Schlammabtragungen am Oberlauf und Schlammablagerungen im Delta. Der Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit macht sich durch Wassermangel in der Trockenzeit und Überschwemmungen in der Regenzeit stärker als früher bemerkbar. Man nimmt an, das die verstärkte Nutzung des Flusses zur Bewässerung und die Abholzungen am Oberlauf dies mit verursacht haben.

    Der Ganges ist der heilige Fluss des Hinduismus. Er reinigt die Pilger, die rituell in ihm baden, und die Asche der Toten (Feuerbestattungen) wird traditionell dem Fluss übergeben. Wichtige Pilgerstätten sind Varanasi und Allahabad.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!