Gabriel Daniel Fahrenheit

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Physiker; * 24. Mai 1686 in Danzig, † 16. September 1736 in Den Haag

    beschäftigte sich nach dem Physikstudium in Deutschland, England und in den Niederlanden auf Anregung von Roemer mit der Verbesserung des Thermometers. Durch Ersetzen des bis dahin verwendeten Alkohols durch Quecksilber gelang ihm die Herstellung übereinstimmender Thermometer. Darüber hinaus konstruierte er weitere meteorologische Instrumente, darunter ein "Aräometer", ein Messgerät zur Bestimmung von Flüssigkeiten, ein "Pyknometer", eine Messflasche zur Volumenbestimmung, und ein der Höhenmessung auf thermometrischer Grundlage dienendes "Hypsobarometer".

    Die Fahrenheitskala, von Fahrenheit entwickelt, ist heute nur noch in den USA gebräuchlich, im Rahmen der europäischen Messwertstandardisierung wurde in England 1980 das Celsius-System eingeführt. Fahrenheit ging von zwei Fixpunkten aus. Als Nullpunkt der Einteilung verwendete er die Temperatur einer Mischung von Eis und Salz, der zweite Fixpunkt war die Temperatur des menschlichen Körpers, sie liegt bei 96 Grad Fahrenheit. Die weitere Einteilung geschah durch lineare Unterteilung dieses Bereichs. Nach dieser Einteilung der Temperatur gefriert das Wasser bei 32 Grad Fahrenheit und siedet bei 212 Grad Fahrenheit.

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!