GATT

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: General Agreement on Tariffs and Trade, "Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen",

    Am 30. Oktober 1947 wurde das Abkommen von 23 Staaten zur Durchsetzung einer weltweit gültigen handelspolitischen Ordnung unterzeichnet. Hauptziele des GATT waren die Senkung der Zölle und der Abbau sonstiger Außenhandelsbeschränkungen zur Förderung des Welthandels. Dabei mussten allen Handelspartnern eines Landes Zollvergünstigungen gleichermaßen gewährt werden (Meistbegünstigung) und erlaubte Ausnahmen vom Verbot mengenmäßiger Beschränkungen auf alle Partner Anwendung finden (Nichtdiskriminierung). Den Entwicklungsländern wurden Vergünstigungen gewährt, da diese sonst unverhältnismäßig im Nachteil gewesen wären.

    Das GATT wurde als ständige Institution 1995 organisatorisch von der World Trade Organisation (WTO) abgelöst.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.