Günter Blobel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsch-amerikanischer Zellbiologe; * 21. Mai 1936 in Waltersdorf, Schlesien

    nach seinem Medizinstudium in Tübingen ging Blobel 1967 an die New Yorker Rockefeller-Universität, wo er bis heute tätig ist. Dort führte er Forschungen zur Eiweißsteuerung in Körperzellen durch. Der Mechanismus von Erbkrankheiten, die auf dem fehlerhaften Transport von Eiweißen beruhen (z.B. bei Alzheimer und Mukoviszidose), konnte dadurch erklärt werden. 1999 erhielt Blobel für seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der Zellbiologie den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".