Günter Blobel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsch-amerikanischer Zellbiologe; * 21. Mai 1936 in Waltersdorf, Schlesien

    nach seinem Medizinstudium in Tübingen ging Blobel 1967 an die New Yorker Rockefeller-Universität, wo er bis heute tätig ist. Dort führte er Forschungen zur Eiweißsteuerung in Körperzellen durch. Der Mechanismus von Erbkrankheiten, die auf dem fehlerhaften Transport von Eiweißen beruhen (z.B. bei Alzheimer und Mukoviszidose), konnte dadurch erklärt werden. 1999 erhielt Blobel für seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der Zellbiologie den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!