Gérard Mortier

    Aus WISSEN-digital.de

    belgischer Kulturmanager und Festspielintendant; * 25. November 1943 in Gent, † 9. März 2014 in Brüssel

    Der Jurist Mortier hatte in den 1970er Jahren die künstlerische Leitung an einigen der bedeutendsten Opernhäusern Europas inne, so z.B. an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf oder an der Hamburgischen Staatsoper. Von 1981 bis 1991 leitete er das Théâtre de la Monnaie in Brüssel (Belgische Nationaloper). 1991 wurde er Intendant der Salzburger Festspiele, die er bis 2001 leitete. Danach gestaltete Mortier auf Einladung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen den ersten Zyklus der RuhrTriennale 2002-2004. Noch im selben Jahr übernahm er die Leitung der Pariser Oper (bis 2009). Von 2010 bis 2013 war er künstlerischer Leiter des Teatro Real in Madrid.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!