Futurismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Wd00546.jpg
    »Die Stadt erhebt sich«; Umberto Boccioni

    Anfang des 20. Jh.s in Italien aufgekommene, nach Russland ausgreifende revolutionierende Bewegung mit starker politischer Akzentuierung.

    Ihr Begründer war der Schriftsteller Marinetti; er veröffentlichte in der Pariser Tageszeitung "Le Figaro" ein Manifest des Futurismus. Darin lehnte er sich gegen alles Bestehende auf, proklamierte die Schönheit des sich Bewegenden, der Geschwindigkeit und wollte die Akademien aller Art der Vernichtung anheim geben.

    Für die bildende Kunst war das "Futuristische Manifest" von 1910 der Beginn der Bewegung; es wurde unter anderem von den italienischen Malern C. Carrà, U. Boccioni, G. Balla und L. Russolo unterzeichnet.

    Sie forderten die Zerstörung der auf dem subjektiven Seh-Akt beruhenden Bildeinheit und proklamierten eine Form, die alles Statische in dynamische Bewegung umsetzt.

    1912 formulierte Boccioni für die Plastik das Prinzip der Wiedergabe dynamischer Simultaneität; Sant'Elia entwickelte eine Architektur auf futuristischer Grundlage.

    In Russland ("Technisches Manifest" 1920 von N. Gabo und A. Pevsner) strebte der Futurismus auf konstruktivistischer Basis eine absolute Gestaltung ohne Wiedergabe individueller Empfindungen an.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.