Fritz Wotruba

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Bildhauer; * 23. April 1907 in Wien, † 28. August 1975 in Wien

    bedeutender Vertreter des Kubismus, schuf archaisch-monumentale Stein- und Bronzeplastiken; von 1938-45 im schweizerischen Exil. Schüler von A. Hanak, lebte 1938-45 meist in der Schweiz, seit 1945 Lehrer an der Akademie Wien. Wotruba arbeitete hauptsächlich in Stein; schrittweise erfolgte in seiner Kunst ein Prozess der Vereinfachung der menschlichen Figur zu kantigen Blöcken, die unmittelbar aus dem Stein - anhand einer Skizze - herausgehauen werden.

    Hauptwerke: Denkmal der Arbeit (1932, Donawitz in der Steiermark); Grabmal der Wiener Sängerin Selma Kurz-Helban (1935, Wiener Zentralfriedhof); Stehende Figur (Stein, 1956).

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!