Friedrich Wilhelm Bessel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Astronom und Mathematiker; * 22. Juli 1784 in Minden, † 17. März 1846 in Königsberg

    Datei:Bessel F.jpg
    Friedrich Wilhelm Bessel; Porträt

    1809 berief Wilhelm von Humboldt Bessel nach Königsberg, um dort die neue Sternwarte zu erbauen. Bessel hat bis zu seinem Tod eine äußerst fruchtbare Tätigkeit entwickelt. Gauß hatte ihm die Doktorwürde von Göttingen ehrenhalber verschafft.

    Bessel schuf die exakten Grundlagen für die moderne Astronomie. Es gelang ihm v.a., den endgültigen Beweis für die Theorie der Bewegung der Himmelskörper, die Kopernikus erdacht hatte, durch die Auffindung der zuverlässigsten Fixsternparallaxe zu leisten: 1838 bestimmte er die Entfernung eines Fixsterns. Damit war das Werk des Kopernikus in seinem wissenschaftlichen Kern abschließend gefestigt.

    Bessel entdeckte außer den Grundlagen zur Positionsbestimmung von Gestirnen die Größe der Schwankung der Erdachse, der Aberration und der Schiefe der Ekliptik. Unter anderem erhielt Bessel, der niemals regelmäßig studiert hatte, den Orden "Pour le Mérite".


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.