Friedrich Preller

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 25. April 1804 in Eisenach, † 23. April 1878 in Weimar

    1824 begleitete Preller den Großherzog Karl August auf dessen Reise nach den Niederlanden und blieb in Antwerpen, wo er unter der Leitung des Malers van Bree arbeitete. 1827 besuchte der Künstler mit einem Stipendium Karl Augusts Italien, malte in Mailand unter Cattaneo und machte an den oberitalienischen Seen Naturstudien. Nach einem Ausflug nach Neapel begann er seine "Odysseelandschaften".

    Im so genannten Römischen Hause zu Leipzig, der Villa des Kunstfreundes Hermann Härtel, führte Preller von 1834 bis 1836 sieben in Tempera gemalte Odysseelandschaften aus, die zu den eigenartigsten Schöpfungen deutscher Kunst gehören.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".