Friedrich Preller

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 25. April 1804 in Eisenach, † 23. April 1878 in Weimar

    1824 begleitete Preller den Großherzog Karl August auf dessen Reise nach den Niederlanden und blieb in Antwerpen, wo er unter der Leitung des Malers van Bree arbeitete. 1827 besuchte der Künstler mit einem Stipendium Karl Augusts Italien, malte in Mailand unter Cattaneo und machte an den oberitalienischen Seen Naturstudien. Nach einem Ausflug nach Neapel begann er seine "Odysseelandschaften".

    Im so genannten Römischen Hause zu Leipzig, der Villa des Kunstfreundes Hermann Härtel, führte Preller von 1834 bis 1836 sieben in Tempera gemalte Odysseelandschaften aus, die zu den eigenartigsten Schöpfungen deutscher Kunst gehören.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.