Friedrich Naumann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Theologe und Politiker; * 25. März 1860 in Störmthal bei Leipzig, † 24. August 1919 bei Travemünde

    Datei:Vk 12 48.jpg
    Friedrich Naumann

    protestantischer Theologe und christlich-sozialer Politiker; setzte sich für aktive Sozialarbeit der evangelischen Kirche ein; forderte Synthese: Nationalismus, Demokratie, soziales Denken; Programm einer mitteleuropäischen Wirtschaftseinheit.

    Pfarrer; gründete als parteiähnliche Gruppe den letztlich erfolglos für ein soziales und demokratisches Kaisertum eintretenden Nationalsozialen Verein (1896; 1903 aufgelöst). 1895 Gründung der Zeitschrift "Die Hilfe"; 1907-12 und 1913-18 Mitglied des Reichstages (bis 1910 für die Freisinnige Vereinigung, danach für die Fortschrittliche Volkspartei).

    1918 Mitbegründer und 1919 Führer der Demokratischen Partei; formulierte die Grundrechte in der Weimarer Verfassung.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!