Friedrich III. von Hohenzollern (Deutschland)

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kaiser und König von Preußen; * 18. Oktober 1831 in Potsdam, † 15. Juni 1888 in Potsdam

    Datei:Frie1698.jpg
    Kaiser Friedrich III.; Porträt
    Datei:Kron1837.jpg
    Kronprinz Friedrich; Gemälde von 1875

    Sohn des Kaisers Wilhelm I. und seiner Gemahlin Augusta.

    Seit 1858 war er mit der britischen Prinzessin Viktoria, einer Gegnerin Bismarcks, verheiratet; auf beiden ruhte die Hoffnung des liberalen Deutschlands (Freisinnige Partei, "Kronprinzenpartei").

    Nach Teilnahme am Deutsch-Dänischen Krieg 1864 entschied Friedrich im Deutschen Krieg 1866 mit der von ihm geführten 2. Armee die Schlacht von Königgrätz gegen die österreichischen Truppen.

    Auch am siegreich geführten Krieg gegen Frankreich 1870/71 hatte er nicht unwesentlichen Anteil. Nachdem er seinen Vater Kaiser Wilhelm I. 1878 schon einmal für kurze Zeit vertreten hatte, kam er nach dem Tod seines Vaters 1888 selbst an die Regierung, jedoch nur für 99 Tage: Er starb an einem zu spät behandelten Kehlkopfkrebs.

    Seine Regentschaft war zu kurz, als dass seine Liberalität, nicht zuletzt unter dem Einfluss seiner Frau Auguste Viktoria entstanden, Einfluss auf die deutsche Politik hätte nehmen können.

    KALENDERBLATT - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!