Friedrich Hecker

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Revolutionär; * 28. September 1811 in Eichtersheim/Sinsheim, † 24. März 1881 in Saint Louis

    Der Mannheimer Advokat ließ sich in die zweite Badische Kammer wählen und wurde dort eines der Häupter der liberalen Opposition (Vormärz). Er wurde 1845 wegen seines Auftretens gegen die Reaktion aus Preußen ausgewiesen. Hecker war eine der treibenden Kräfte, die im September 1847 auf der Offenburger Versammlung die radikalen Forderungen der Opposition durchsetzten: Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit, Schwurgericht, Bürgerwehr und ein gesamtdeutsches Parlament.

    1848 organisierte er mit Struve den badischen Aufstand; an der Spitze eines Freikorps operierte er von der schweizerischen Grenze aus gegen die Truppen des Generals von Gagern und unterlag. Über die Schweiz floh er in die USA, wo er Farmer in Illinois wurde. Im Sezessionskrieg führte Hecker als Oberst ein Regiment auf der Unionsseite.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!