Friedlieb Ferdinand Runge

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Chemiker; * 8. Februar 1795 in Hamburg, † 25. März 1867 in Oranienburg

    studierte erst Medizin, später Chemie. Von 1932 bis zu ihrer Privatisierung war Runge Leiter der chemischen Produktenfabrik in Oranienburg, einer Fabrik des preußischen Staates. Sein besondere Interesse galt der Untersuchung von Naturstoffen. Er entdeckte das Atropin, welches heute noch in der Medizin angewandt wird, weiterhin das Koffein und das Chinin. Seine Doktorarbeit schrieb er über den Farbstoff Indigo. Seine Untersuchungen des Steinkohleteers waren für die Nutzung der Kohle in der chemischen Industrie von großer Bedeutung.

    Von seinen Werken sind besonders hervorzuheben: "Farbenchemie" (1834), "Grundriß der Chemie" (2 Bd., 1846/47) und die "Einleitung in die technische Chemie für Jedermann" (1836).

    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!