Fred Perry

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Tennisspieler; * 18. Mai 1909 in Stockport, † 2. Februar 1995 in Melbourne

    Der erfolgreichste britische Tennisspieler überhaupt zählt zu den herausragenden Akteuren seiner Sportart.

    In den Jahren 1933 bis 1936 konnte Fred Perry acht Grandslam-Turniere für sich entscheiden. Dreimal in Folge war er vor heimischen Publikum in Wimbledon, dem wichtigsten Turnier der Welt, siegreich (1934 bis 1936). Außerdem gewann er zweimal die amerikanischen Meisterschaften (heute US Open) in den Jahren 1933 und 1934 und einmal die Australian Open 1934 sowie die French Open 1935. Mit dieser Erfolgsserie sicherte er sich als erster Spieler den Titel in allen vier Grandslam-Turnieren. Außerdem gewann er mit dem britischen Team viermal in Folge den Davis-Cup (1933 bis 1936). Die vielen Erfolge, die Perry im weißen Sport feiern konnte, lassen vergessen, dass er zunächst als Tischtennisspieler von Weltklasse aktiv war; in dieser Sportart wurde er 1929 sogar Weltmeister.

    KALENDERBLATT - 5. Dezember

    1154 Der Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, Friedrich Barbarossa, verkündet seine Lehensgesetze.
    1757 In der Schlacht von Leuthen im Siebenjährigen Krieg besiegt die Armee Friedrichs des Großen die zahlenmäßig dreifach überlegenen österreichischen Truppen vollständig.
    1775 Das Sturm-und-Drang-Drama "Die Reue nach der Tat" von Heinrich Leopold Wagner wird in Hamburg uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!