Franz Krüger

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 10. September 1797 in Großbadegast, Anhalt-Dessau, † 21. Januar 1857 in Berlin

    Durch den Schulbesuch in Dessau kam Krüger mit dem Maler Karl Kolbe dem Älteren in Berührung, von dessen Landschaftskunst er in seinen frühen Werken beeinflusst erscheint. 1812 wurde er in die Berliner Akademie aufgenommen.

    1818 stellte die Akademie zum ersten Mal Militär- und Jagdszenen von ihm aus. Bald entwickelte sich Krüger zum bedeutendsten Porträt- und Militärmaler Berlins (daher auch sein Beiname "Pferde-Krüger"). Mehrere Reisen führten ihn durch ganz Europa bis an den Zarenhof in Sankt Petersburg. Heute sind Krügers Gemälde vor allem ein wichtiges historisches Dokument der Biedermeierzeit.

    Werke: "Ausritt zur Jagd" (1819, Berlin, Staatliche Museen), "Ausritt des Prinzen Wilhelm in Begleitung des Malers" (1836, Berlin, Staatliche Museen), "Parade auf dem Opernplatz" (1824-29, Berlin, Staatliche Museen), "Bismarck als Knabe" (1826), "Prinz August von Preußen in Generalsuniform" (um 1835, Berlin, Staatliche Museen) u.a.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!