Franz Halder

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher General; * 30. Juni 1884 in Würzburg, † 2. April 1972 in Aschau Chiemgau

    Datei:Wk 106.jpg
    Hitler, Brauchitsch und Halder
    Datei:Wk 306.jpg
    Franz Halder

    Halder entstammte einer Soldatenfamilie, die schon über 300 Jahre in den Diensten der Wittelsbacher gekämpft hatte. Ein Jahr vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war er zum Generalstabschef des Heeres avanciert. In dieser Position wollte er eigentlich seinen Einfluss gegen Hitler und sein Regime geltend machen, doch dann änderte er seine Ansicht.

    Mit Hitler brach er erst, als dieser ihn 1942 wegen Meinungsverschiedenheiten entließ und ihn nach dem Attentat vom zwanzigsten Juli 1944 wegen Mitwisserschaft arretieren ließ.

    Halder war einer der führenden Strategen bei den Blitzkriegen gegen Polen, Frankreich und Jugoslawien gewesen. Als Hitler auch gegen die Sowjetunion vorgehen wollte, missbilligte er zwar dessen Plan, nicht aber den Angriff als solchen. Trotz seiner anfänglichen Skepsis hielt er den Feldzug gegen die Russen schon Anfang Juli 1941 für siegreich abgeschlossen.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!